Professionell, modern und patientennah

Unser Schwerpunkt ist die Medizin der Gefäßerkrankungen

 

In der Klinik für Gefäßmedizin und Diabetologie arbeitet ein multiprofessionelles Team eng zusammen, um eine individuelle und personalisierte Lösung für die Patienten zu finden. Neben den Ärzten aus der Gefäßchirurgie, Angiologie und Diabetologie sind viele Pflegefachkräfte, Wundmanagerinnen und Diabetesberaterinnen für das Wohl des Patienten zuständig.

Gefäßerkrankungen zählen in Deutschland zu den häufigsten Erkrankungen und betreffen den gesamten Körper. Sind Blutgefäße geschädigt, so können sie den Blutfluss nicht mehr zielgerichtet gewährleisten und es kann zu schweren Funktionsstörungen in den betroffenen Körperregionen kommen. Dieses umfasst das typische Raucherbein, Durchblutung der Eingeweidearterien oder auch Gefäßerweiterungen welche zu platzen drohen. Typische Auslöser für Gefäßkrankheiten sind Rauchen, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus, Stress und Bewegungsmangel etc..

Die Gefäßmedizin befasst sich mit der Funktion und den Erkrankungen der Arterien, Venen und auch Lymphgefäßen. Die Tätigkeit beginnt mit einer gestuften Diagnostik. Am Anfang steht meistens eine Ultraschalluntersuchung gefolgt von apparativen oder funktionellen Untersuchung, wie Computertomografie etc. Die Therapiemöglichkeiten sind ebenfalls vielschichtig und variieren zwischen konservativen, kathetergestützten Verfahren oder auch Operationen. Häufig findet eine Kombination aus den eben beschriebene Therapieverfahren statt. In einem ausführlichen Patientengespräch und den Ergebnissen der Untersuchungen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen, dem Patienten, einen Behandlungsplan. Dieser ist meistens individualisiert und ist auf Sie zugeschnitten. Den häufig haben Operation einen sehr guten und langanhaltenden Erfolg, bedingen aber ein höheres perioperatives Risiko. Deswegen ist es uns ein Anliegen Sie bestmöglich zu informieren und Ihnen alle Risiken darzustellen und Ihnen genügend Zeit für Ihre Entscheidung zu geben.

Natürlich profitieren Sie auch von unserer engen Zusammenarbeit mit Spezialisten anderer Fachdisziplinen in unserem eigenen Krankenhaus. Wir pflegen diesbezüglich auch für Sie einen engen Austausch mit spezialisierten Ärzten im näheren Umkreis von Paderborn aber auch bundesweit. Unsere Klinik ist durch die Diabetologische deutsche Gesellschaft zum wiederholten Male zertifiziert worden. Eine weitere Zertifizierung besteht auch in kürze für die Gefäßmedizin sowohl in der Angiologie als auch in der Gefäßchirurgie.

Behandlungsspektrum im Schwerpunkt Angiologie:

  • Endovaskuläre Therapie mit PTA oder Stent an Arm,- und Beinarterien, Viszeral,- und Nierenarterien, Halsgefäße
  • Lysetherapie zum Eröffnen von Gefäßverschlüßen
  • Rotationsatherektomie und -,thrombektomie (Entfernung eines Gefäßverschluß durch Absaugen oder eine rotierende Klinge)
  • Embolisationen von Endoleak (Verschluss eines Gefäßleck), Malformationen oder bei akuten gastrointestinalen Blutungen
  • Lithotripsie mit ShockWave (Kalk Zertrümmerung durch Ultraschall)
  • Vorsorge und Risikoabschätzung der Arteriosklerose, Messung der Intima-Media-Dicke und der Knöchel-Arm-Indices (ABI)
  • Laufbanduntersuchungen und andere nicht-invasive gefäßmedizinische Diagnostik
  • Sauerstoffpartialdruckmessungen
  • Kapillarmikroskopie
  • Wundtherapie und Wundmanagement
  • Behandlung entzündlicher Gefäßerkrankungen (Vaskulitiden)
  • Medikamentöse Behandlung der arteriellen Verschlusskrankheit
  • Diagnostik und Endovaskuläre Therapie der tiefen Beinvenenthrombose und Lungenembolie
  • Behandlung von Thrombosen mit Langzeitkomplikationen
  • Diagnostik und Therapie von chronisch-venöser Insuffizienz
  • Abklärung von Ödemen (vor allem Lymphödem u. Lipödem)
  • Behandlung von Weichteilentzündungen


Behandlungsspektrum im Schwerpunkt Gefäßchirurgie:

  • Halssschlagader (Carotis)operationen
  • Operative Verfahren zur Durchblutungsverbesserung der Becken,- Beinarterien, u.a.:
  • Bypassoperationen an Bauch, Becken- und Beingefäßen
  • Bypassoperationen bis weit in den Fuß (z.B. pedale Bypässe)
  • Gefäßauschählplastiken (mit verschiedensten Ersatzgeweben)
  • Therapie akuter Gefäßverschlüsse (z.B. Embolektomie)
  • Durchführung von Hybridoperationen (konventionelle Operation + interventionelle Maßnahmen in einem Eingriff)
  • häufige Verwendung von biologischen Gefäßersatzmaterialien
  • Operative oder endovaskuläre Versorgung der Bauchschlagadererweiterung (Aneurysmata/ Dissektionen auch mit fenestrierten/ gebranchten Prothesen)
  • Operative oder endovaskuläre Versorgung von Erweiterungen der Beinarterien (z.B. Einsetzen von beschichteten Stentprothesen)
  • Operative oder endovaskuläre Versorgung von Erweiterungen (Aneurysmata) der Eingeweideschlagadern
  • Durchführung von Gefäßersatzoperationen bei Tumorpatienten
  • Durchführung aufwendiger operativer Wundreinigungen, Lappenplastiken und Hautverpflanzungen
  • Operation von Fußfehlstellungen im Rahmen eines diabetischen Fußsyndroms
  • Therapie von Gefäßmißbildungen, sogenannten Malformationen
  • Anlage von Gefäßzugängen (z. B. Port,- und Shuntanlagen)
  • Krampfaderoperationen

Behandlungsspektrum im Schwerpunkt Diabetologie:

  • Leitlinienkonforme Diagnostik und Therapie aller Diabetesformen
  • Diagnostik und Therapie der diabetischen Begleiterkrankungen Betreuung schwangerer Diabetikerinnen
  • Ersteinstellung auf Tabletten, Inkretinmimetika, Insulin
  • Ersteinstellung auf Insulinpumpen
  • Kontinuierliche Glucosemessung (CGM)
  • Modernes digitales Diabetes Management von CGM- und FGM-Systeme u.a. Blutzuckermeßsystemen
  • Behandlung des diabetischen Fußsyndroms (mit ambulanter Fußsprechstunde)
  • Schulungsprogramme
  • Ernährungseinzel- und Gruppenberatung

    Klinik für Gefäßmedizin und Diabetologie

    05251 401-227

    Sprechstunden

    Anmeldung

    05251 401-227
    s.schlueter@johannisstift.de

    Gefäßmedizinische Sprechstunde

    Di von 9 bis 12 Uhr (nach telefonischer Anmeldung)

    Aortensprechstunde

    Do von 10 bis 12 Uhr (nach telefonischer Anmeldung)

    Privatsprechstunde

    Do von 10 bis 12 Uhr (nach telefonischer Anmeldung)

    Sekretariat

    Medizinische und pflegerische Leitung

    Diabetesberatung