Zutrauen gewinnen – Unterstützung bekommen

Viele neue Erlebnisse nach der Geburt

Die Geburt Ihres Kindes verändert das Leben in vollen Zügen. Während der ersten Tage nach der Geburt bei uns im Hause unterstützen wir Sie und geben Ihnen Sicherheit, Mut und Zutrauen für diese neue, schöne Zeit.

Nach der Geburt sollen Mutter und Kind sich rundum unterstützt fühlen. Wir wollen Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich gestalten, damit sie gut erholt nach Hause zurückkehren können. Durch individuelle Weckzeiten und flexible Essenszeiten versuchen wir, den persönlichen Tagesrhythmus der Mütter zu unterstützen.

In jeder Schicht gibt es eine Bezugsperson, die Mutter und Kind besonders gut kennt. Sie ist Ihre Ansprechpartnerin bei allen Fragen und Wünschen. Wir unterstützen und leiten die Mütter im Umgang mit ihren Babys an, beim Stillen, der Körperpflege und vielem mehr, damit diese die Sicherheit und das Selbstvertrauen gewinnen, nach einigen Tagen unsere Klinik zu verlassen.

Rooming-in – Beziehungen gezielt aufbauen

Um die intime Beziehung zwischen Mutter und Kind nicht zu unterbrechen, können Mütter rund um die Uhr mit ihrem Neugeborenen zusammen sein. Wie häufig und lang Sie das Kind bei sich haben, entscheiden Sie selbst. Um dies zu ermöglichen, hat jedes Zimmer einen Wickelbereich.

Wenn Sie gemeinsam die ersten Tage nach der Geburt bei uns mit Ihrem Partner verbringen möchten, stellen wir nach Möglichkeit ein Familienzimmer zur Verfügung. Über die Mehrkosten informieren Sie die Mitarbeitenden der Aufnahme.

Unser Stillzimmer – stillen in Ruhe und entspannt

Damit Mutter und Baby die nötige Ruhe zum Stillen finden, haben wir ein Stillzimmer eingerichtet, zu dem Sie rund um die Uhr Zugang haben. Wir helfen bei Stillproblemen und beraten die Mütter in allen Fragen rund um das Stillen. Qualifizierte Still- und Laktationsberaterinnen , Hebammen und Schwestern (IBCLC) stehen Ihnen dafür gerne zur Seite.

Wochenbett-Gymnastik – So kommen Sie wieder in Bewegung

Eine Physiotherapeutin leitet die Mütter gezielt an, bewusst mit ihrem Körper und den veränderten Funktionen nach der Geburt umzugehen.

Standesamtliche Meldung – wir helfen Ihnen

Binnen einer Woche nach der Geburt muss ein Neugeborenes standesamtlich gemeldet werden. Dies übernehmen unsere Mitarbeiterinnen in der Aufnahme gerne für Sie. Das spart den Eltern den Weg ins Rathaus. Dazu benötigen wir die Heiratsurkunde bzw. die Geburtsurkunden bei Unverheirateten.

Wieder zu Hause – wie geht es weiter?

Das Leben mit einem Neugeborenen verändert das eigene Leben und das der Familie fundamental. Um in aller Ruhe Fragen nach der Geburt zu besprechen, machen unsere Hebammen, nach vorheriger Anmeldung, auch Hausbesuche. Und: Jede Mutter hat bis zu zölf Wochen nach der Geburt einen gesetzlichen Anspruch auf die Hebammennachsorge.

Hebammennachsorge bedeutet, dass die Hebammen die jungen Eltern nach der Rückkehr in die eigenen vier Wände beraten und unterstützen. Sie begleiten die neue Familiensituation und stehen bei Fragen zur Seite. Welche Hebammen dafür zur Verfügung stehen, können Sie im Geburtsbereich oder im Mutter-Kind-Bereich erfahren oder auf dem Infoblatt HIER sehen.

Gern können Sie auch unseren Baby-Treff besuchen. Jeden Montag von 9.30 bis 11.30 Uhr und 12 bis 14 Uhr treffen sich Mütter und Kinder in unserem Café zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch. Mit dabei ist auch eine Still- und Laktationsberaterin, die Hilfe und Tipps rund um das Stillen und die Ernährung des Kindes gibt. Bitte melden Sie sich bei Uschi Stiens unter 0162 1712764 dafür an.

Oder besuchen Sie einen unserer weiteren Kurse für die Zeit nach der Geburt, wie zum Beispiel Rückbildungsgymnastik, Babymassage oder Babyschwimmen.

Das Baby ist da – bitte Besuchszeiten beachten

Damit es in den Mutter-Kind-Zimmern nicht zu unruhig wird, bitten wir die Besucher um Rücksicht. Väter und Geschwister sind natürlich jederzeit willkommen. Andere Besucher bitten wir, sich an die Besuchszeiten von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 19 Uhr zu halten.

Für Besuche stehen auch Sitzgruppen im Flur, Speiseraum und – falls es das Wetter zulässt – im Garten zur Verfügung. Für Spaziergänge stellen wir gerne einen Kinderwagen bereit.

Sprechstunden

Geburtsanmeldung

Mi und Fr von 14 bis 16 Uhr
nach telefonischer Anmeldung
05251 401-252
d.schmodde@johannisstift.de

Geburtsplanungsgespräch

Mi, Do und Fr von 13.45 bis 16 Uhr
nach telefonischer Anmeldung
05251 401-252
d.schmodde@johannisstift.de

Schwangeren-Ambulanz

Mi und Fr von 14 bis 16 Uhr
nach telefonischer Anmeldung
05251 401-252
d.schmodde@johannisstift.de

Privatsprechstunde

Mo und Do ab 13.45 Uhr
nach telefonischer Anmeldung
05251 401-252
d.schmodde@johannisstift.de

Hebammensprechstunde

nach telefonischer Anmeldung
05251 401-290
geburtsbereich@johannisstift.de

Akupunktursprechstunde

nach telefonischer Anmeldung
05251 401-290
geburtsbereich@johannisstift.de