Bildungscampus St. Johannisstift GmbH holt erstes „Simulationszentrum“ nach Paderborn

Umbau und Erweiterung des Schulgebäudes an der Neuhäuser Straße

Das Herzstück des modernisierten Schulgebäudes wird ein „Simulationszentrum“ – in Fachkreisen „Skills Lab“ genannt- mit einer Fläche von rund 400 qm sein. In Simulationszentren werden spezifische Fertigkeiten und Fähigkeiten für pflegerisches und medizinisches Fachpersonal in einem „geschützten Umfeld“ vermittelt und geübt. „Die Pflegeausbildung erfährt eine deutliche Steigerung der Qualität und Attraktivität, hiervon profitiert wiederum der uns anvertraute Patient“ so Jürgen Grosser, Geschäftsführer der Bildungscampus St. Johannisstift GmbH. „Für unsere Auszubildenden ist so ein Trainingsort ein absoluter Gewinn. Ich freue mich sehr, dass wir zukünftigen Schülerinnen und Schülern dieses einmalige Angebot in ihrer Ausbildung machen können, auf diesem Weg ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu verbessern.“, ergänzt Dirk Lau, Schulleiter der Pflegeschule.

 An der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis, dem sog. dritten Lernort, besteht die Möglichkeit, Alltags- und Krisensituationen in einem geschützten Lernumfeld ohne Patientengefährdung zu simulieren und auszuwerten. Fünf Simulationsräume für Kreißsaal, Intensivstation, Schockraum, Normalstation sowie ambulante und stationäre Altenpflege sind geplant und stehen für Ärzte, Pflegekräfte und Therapeuten nach Fertigstellung zur Verfügung. Diese Installation ist einmalig im Kreis Paderborn und wird gemeinsam mit dem Marktführer Laerdal Medical umgesetzt.

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt wird die Anwendung der Simulationsräume im Rahmen der Fort- und Weiterbildung von Angehörigen des Gesundheitswesens sein. „Damit ist die Einbindung von fachpraktischem Unterricht als auch das Training komplexer Berufssituationen in den Fachweiterbildungen für Intensivpflege und Anästhesie auf höchstem Niveau garantiert.“ blickt Andrea Kampmann, Leiterin der Fort- und Weiterbildung, in die Zukunft.

 Der Beginn der Baumaßnahme ist für Frühjahr 2022 geplant. Die Fertigstellung soll bis Ende 2023 erfolgen.

 Zum 01.03.2023 wird sich die Bildungscampus St. Johannisstift GmbH auch inhaltlich erweitern und das Lippe-Institut mit den Schulen für Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie integrieren. Die Ausbildung wird an den jetzigen Standorten der Schulen, Bad Lippspringe und Paderborn, in gemeinsamer Trägerschaft mit einem Pool von 60 Lehrkräften durchgeführt. Für die Region stellt die Bildungscampus St. Johannisstift GmbH damit ab 2023 insgesamt rund 500 Ausbildungsplätze in den Pflege- und Therapieberufen zur Verfügung.  

Bildungscampus für Gesundheits- und Sozialberufe St. Johannisstift GmbH

Bildungscampus GmbH

Die Umsetzung des Pflegeberufegesetzes ab Januar 2020 erforderte eine Umstrukturierung unseres bisherigen »Bildungszentrum«. Das Fachseminar für Altenpflege und die Krankenpflegeschule wurden im Rahmen der generalistischen Pflegeausbildung in die neu gegründete Pflegeschule zusammengelegt.

Gemeinsam mit der Karl-Hansen-Klinik in Bad Lippspringe ist die Entscheidung einer gemeinsamen Gesellschaft als Träger für die neu zu gründende Pflegeschule schnell gefallen, um auch weiterhin eine Pflegeausbildung auf konstant hohem Niveau anzubieten und junge Menschen für diesen attraktiven Beruf zu begeistern.

Neben der dreijährigen Pflegefachausbildung, die jedes Jahr im März und September startet, wird ebenfalls jährlich im März eine Pflegeassistenzausbildung angeboten. Ab 2023 werden die zurzeit noch in Trägerschaft der Karl-Hansen-Klinik in Bad Lippspringe befindlichen therapeutischen Ausbildungen in der Ergo- und Physiotherapie sowie der Logopädie in die neue Bildungsampus GmbH integriert. Die Bildungscampus GmbH wird somit zur größten Ausbildungseinrichtung für Gesundheits- und Sozialberufe im Hochstift Paderborn.

Pflegeschule

Die Pflegeschule unterliegt einer neuen Aufbauorganisation. Die Schulleitung wird künftig gemeinsam mit den Ressorts Theorie, Lernortkooperation und Netzwerk die Pflegeausbildungen gestalten. Das Team der Bildungscampus GmbH besteht aus pädagogischen und pflegerischen Fachkräften, Mitarbeiterinnen in der Verwaltung sowie etwa 60 Dozentinnen und Dozenten mit unterschiedlichen Qualifikationen, die das Portfolio ergänzen.

Institut für Fort- und Weiterbildung

Das Institut für Fort- und Weiterbilung befindet sich seit 2020 ebenfalls unter neuer Leitung und bietet weiterhin Fort- und Weiterbildungen im Gesundheits- und Sozialwesen an. Die Fachweiterbildungen in der Intensivpflege und Anästhesie sowie der Außerklinischen Beatmung ergänzen seit kurzer Zeit das Angebot.
Die Weiterbildungeinrichtung ist beim TÜV Reinland, dem Bundesverband Geriarie sowie der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Außerklinische Beatmung anerkannt.
Die Bildungscampus GmbH setzt für die eigene Fortbildung auf neue Medien wie das eLearning und bietet dieses Lernmedium auch seinen Kunden an.

Sowohl Auszubildende, Fortbildungsteilnehmer als auch Kooperationspartner selbst profitieren von unserer Erfahrung und einem breiten partnerschaftlichen Netzwerk. Partnerschaften bestehen zudem mit der Fachhochschule der Diakonie in Bielefeld und der Fachhochschule Bielefeld, Fachbereich Wirtschaft und Pflege.

Um den Fachkräftenachwuchs in der Region Padeborn nachhaltig zu sichern, arbeiten wir mit verschiedenen Kooperationspartnern zusammen. Um die 90 Ausbildungsbetriebe (Reha-Kliniken, Krankenhäuser, psychiatrische Einrichtungen, Altenheime und Pflegedienste) in ganz OWL bilden gemeinsam mit uns aus.

Wir pflegen enge Kontakte und Kooperationen mit der Fachhochschule Bielefeld und der Universität Paderborn und sind Partner in verschiedenen wissenschaftlichen Projekten.

Als Mitglied im Zentrum für Innovation im Gesundheitswesen (ZIG) ist es uns ein Anliegen, den Pflegeberuf zu stärken und uns zu vernetzen, um dieses Ziel gemeinsam zu erreichen.

Mit dem Berner Bildungszentrum Pflege verbindet uns ein enger Kontakt. So bieten wir jedes Jahr Austauschprogramme an, um Schüler aus der Schweiz zu empfangen oder aus Paderborn in die Schweiz zu entsenden. Die Auszubildenden profitieren in hohem Maß von diesem internationalem Erfahrungsaustausch.

Ab September 2018 haben wir insbesondere die Kooperation mit der Karl-Hansen-Klinik vom MZG (Medizinisches Zentrum für Gesundheit Bad Lippspringe GmbH) intensiviert. Für die Auszubildenden in der Pflege heißt dies, dass sie einen Ausbildungsvertrag mit der Karl-Hansen-Klinik abschließen, ihre praktischen Einsätze demnach hauptsächlich beim MZG machen und "nur" zur Theorie nach Paderborn an den Bildungscampus kommen. Auszubildenden können demnach in unserem Ev. Krankenhaus angestellt sein oder in der Karl-Hansen-Klinik in Bad Lippspringe - unabhängig von kürzeren Praxiseinsätzen in anderen Einrichtungsarten, die sowieso zur Ausbildung dazu gehören.

Die Umsetzung des Pflegeberufegesetzes ab Januar 2020 erforderte eine Umstrukturierung unseres bisherigen »Bildungszentrum«. Das Fachseminar für Altenpflege und die Krankenpflegeschule wurden im Rahmen der generalistischen Pflegeausbildung in die neu gegründete Pflegeschule zusammengelegt.

Gemeinsam mit der Karl-Hansen-Klinik in Bad Lippspringe ist die Entscheidung einer gemeinsamen Gesellschaft als Träger für die neu zu gründende Pflegeschule schnell gefallen, um auch weiterhin eine Pflegeausbildung auf konstant hohem Niveau anzubieten und junge Menschen für diesen attraktiven Beruf zu begeistern.

Neben der dreijährigen Pflegefachausbildung, die jedes Jahr im März und September startet, wird ebenfalls jährlich im März eine Pflegeassistenzausbildung angeboten. Ab 2023 werden die zurzeit noch in Trägerschaft der Karl-Hansen-Klinik in Bad Lippspringe befindlichen therapeutischen Ausbildungen in der Ergo- und Physiotherapie sowie der Logopädie in die neue Bildungsampus GmbH integriert. Die Bildungscampus GmbH wird somit zur größten Ausbildungseinrichtung für Gesundheits- und Sozialberufe im Hochstift Paderborn.

Bildungscampus für Gesundheits- und Sozialberufe St. Johannisstift GmbH

05251 401-480