Werden Sie Pflegefachfrau oder Pflegefachmann

Generalistische Ausbildung in der Pflege ab 2020

Die generalistische Pflegeausbildung bietet einen einheitlichen Berufsabschluss in der Pflege und erlaubt es den Absolventen, in vielfältigen Versorgungsbereichen zu arbeiten. Auszubildende werden befähigt, Menschen aller Altersstufen zu pflegen. Ganz gleich, ob die Versorgung von alten oder kranken Menschen oder von Kindern, die Tätigkeiten in der Pflege sind sehr spannend und abwechslungsreich. Kaum ein Tag ist wie der andere.

Da es bereits viele Überschneidungen in den bisherigen Ausbildungsgängen der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und Altenpflege gibt und sich die pflegerischen Versorgungsstrukturen immer mehr wandeln, ist eine generalistische Ausbildung sinnvoll und wir befürworten sie sehr.

In der Ausbildung lernen die Auszubildenden unterschiedliche Versorgungsbereiche kennen. So gehören Einsätze im Krankenhaus, in stationären Pflegeeinrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten sowie in der psychiatrischen Pflege und in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen dazu.

Der Beruf der Pflegefachfrau und des Pflegefachmanns umfasst folgende Aufgaben (laut Pflegeberufegesetz)

  • Pflegeprozesse und Pflegediagnostik in akuten und dauerhaften Pflegesituationen verantwortlich planen, organisieren, gestalten, durchführen, steuern und evaluieren
  • Kommunikation und Beratung personen- und situationsbezogen gestalten
  • mit unterschiedlichen Personen- und Berufsgruppen kommunizieren und ggf. zwischen ihnen vermitteln und alle auf dem gleichen Informationsstand halten
  • eigenes Handeln auf der Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und ethischen Leitlinien reflektieren und begründen
  • eigenes Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und berufsethischen Werthaltungen und Einstellungen reflektieren und begründen

Ausgebildete Pflegefachpersonen übernehmen fachlich anspruchsvolle und vorbehaltene pflegerische Aufgaben, die nur von ihnen zu erfüllen sind.

Pflegefachfrauen und /-männern stehen vielfältige Karrierewege offen. Es gibt zahlreiche Fort- und Weiterbildungen, welche es ermöglichen, neue berufliche Kenntnisse zu erhalten oder Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Dies eröffnet den Absolventen neue Perspektiven, die einen beruflichen Aufstieg ermöglichen. An unserem eigenen Institut für Fort- und Weiterbildung ist es zum Beispiel möglich, sich in der Praxisanleitung weiterzubilden.

Außerdem können Pflegefachpersonen nach einer dreijährigen Ausbildung einen akademischen Abschluss in der Pflege auf Bachelorniveau erreichen. Die Studienzeit kann durch Anrechnung der Ausbildung verkürzt werden.

Bildungscampus

05251 401-480

Pflegeausbildung ab 2020

Start 1. September 2020

Jetzt bewerben

#zeigstärke: alle Pflege-Spots auf unserem youtube-Kanal