Große Erfahrung und innovative Offenheit

Wir machen uns stark für Sie

Das St. Johannisstift ist eine rechtsfähige, kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit den Satzungsorganen Kuratorium, Stiftungsrat und Vorstand. Sie wurde 1862 gegründet und ist Mitglied des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche von Westfalen – Landesverband der Inneren Mission e.V.

In unserer aktuellen Satzung wird der Stiftungszweck wie folgt beschrieben: „Zweck der Stiftung ist die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens, der Altenpflege, der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Behindertenhilfe“. Diesen Zweck verfolgen wir durch die unterschiedlichen Einrichtungen der ambulanten, stationären und häuslichen Versorgung, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und der beruflichen Aus- und Weiterbildung im Gesundheits- und Sozialwesen. Diese einzelnen Geschäftsbereiche sind zum Teil Tochtergesellschaften des St. Johannisstift, die in der Rechtsform einer GmbH betrieben werden. Die Struktur des St. Johannisstift ist daher auf den ersten Blick nicht ganz so leicht zu erfassen. Wir stellen es Ihnen hier gern kurz da. Klicken Sie auf das Organigramm, um es in voller Größe zu sehen.

Oberstes Organ des St. Johannisstift Paderborn ist das Kuratorium, dessen zwölf bis achtzehn Mitglieder ehrenamtlich tätig sind. Seine wichtigste Aufgabe ist es, die Erfüllung des Stiftungszweckes zu überwachen. Es achtet auf die Verankerung der Stiftung im kirchlich-sozialen Umfeld und berät die Stiftung über die Weiterentwicklung der Leitlinien sowie ethischen Fragen.

Der Stiftungsrat besteht aus fünf bis sieben Mitgliedern, die vom Kuratorium für die Dauer von vier Jahren gewählt werden. Alle Mitglieder des Stiftungsrates sind auch im Kuratorium und demnach auch ehrenamtlich tätig. Der Stiftungsrat führt die Aufsicht über die Arbeit des Vorstandes und berät diesen in allen Angelegenheiten. Zudem ist er, in Abstimmung mit dem Kuratorium, zuständig für die strategische Ausrichtung der Stiftung

Martin Wolf (Sprecher) und Ute Panske sind hauptamtlicher Vorstand der Stiftung. Sie leiten die Stiftung mit allen Einrichtungen, führen die laufenden Geschäfte in eigener Verantwortung und verwalten das Stiftungsvermögen nach Maßgabe von gesetzlichen Bestimmungen, der Satzung, der Geschäftsordnung und Beschlüssen des Kuratoriums und Stiftungsrates. Zudem ist es auch Aufgabe des Vorstandes dafür zu sorgen, dass der Stiftungszwecke erfüllt und der Charakter der Stiftung erhalten bleibt. Martin Wolf nimmt zudem auch die Geschäftsführung der Tochtergesellschaften wahr. Ute Panske ist Mitgeschäftsführerin der Ev. Krankenhaus St. Johannisstift Paderborn GmbH. Mitgeschäftsführer der Tochtergesellschaften in den Geschäftsbereichen Kinder- und Jugendhilfe sowie Altenhilfe ist Christoph Lampe. Ebenso Mitglied der vierköpfigen Geschäftsführung ist Jürgen Grosser, der auch die Leitung des Bildungszentrum St. Johannisstift innehat und den Geschäftsbereich Unternehmensentwicklung.

Die Einrichtungen befinden sich in Stadt und Kreis Paderborn, in Warburg-Scherfede, Beckum, Lippstadt und im Kreis Soest. Insgesamt sind in allen Einrichtungen einschließlich der Auszubildenden rund 1.100 Mitarbeiter beschäftigt. Das St. Johannisstift verfügt über ein breites qualifiziertes Leistungsspektrum in den vier Kernbereichen Krankenhaus, Altenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe und Bildung (Ausbildung, Fort- und Weiterbildung, Studium).

St. Johannisstift

05251 401-311