Diabetologische Fußambulanz

Seit 2004 besteht in Ergänzung unseres diabetologischen Behandlungsspektrums eine Fußambulanz, die seit 2013 erneut als Fußbehandlungseinrichtung der DDG anerkannt ist. Hier werden nach den neuesten Erkenntnissen der modernen Wundtherapie, gemäß den Leitlinien der DDG, Patienten mit einem diabetischen Fußsyndrom behandelt.

Dies ist eine Folgeerkrankung eines langjährigen Diabetes mellitus mit einer daraus folgenden Schädigung von Nerven und/oder Blutgefäßen, die vier bis sieben Prozent aller Diabetiker entwickeln. Für den Patienten äußert sich das DFS zum Beispiel als offene Stelle am Fuß, als Entzündung, Geschwür oder Wundheilungsstörung. Häufig ist eine banale Verletzung zum Beispiel infolge falscher Schuhversorgung die Ursache des DFS.

Unser Leistungsspektrum:

  • Untersuchung des diabetischen Fußes gemäß Empfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) mit Erhebung des Gefäßstatus und des neurologischen Status, Fotodokumentation
  • nach Bedarf Wundabstrich, Röntgen
  • adäquate Wundversorgung
  • Einleitung einer adäquaten Schuhversorgung oder orthetischen Versorgung in Zusammenarbeit mit Orthopädieschuhmachern
  • zeitnahe und regelmäßige Information des Hausarztes hinsichtlich der weiteren Therapieempfehlung
  • Veranlassung einer stationären Aufnahme, falls erforderlich
  • Nachbehandlung von Patienten mit noch behandlungsbedürftigen Wunden im Anschluss an den stationären Aufenthalt

Sprechstunden

Diabetologische Fußambulanz

Mo und Mi von 14 bis 16 Uhr
Termine bitte telefonisch vorab vereinbaren
05251 401-420