Einzigartig in der Region: Koloproktologische Eingriffe

Wir bieten das komplette Spektrum der sogenannten Bauchchirurgie in offener und minimalinvasiver Operationstechnik an. Das bedeutet: Wir behandeln Erkrankungen der Organe Magen, Darm, Leber, Lunge, Schilddrüse oder Bauchspeicheldrüse sowie Leistenbrüche, Gallenblasen-, und Speiseröhrenerkrankungen.

Die Koloproktologie beschäftigt sich mit der Behandlung von Erkrankungen des Dick-, Mast- und Enddarmes, worunter moderne und hoch spezialisierte Eingriffe beim Hämorrhoidalleiden fallen als auch schließmuskelschonende Abszess- und Fisteloperationen. In der Region Paderborn ist dieser Schwerpunkt unserer Klinik für Chirurgie einzigartig und zudem das einzige Kompetenzzentrum für Koloproktologie, das zertifiziert ist. Wir sichern Ihnen eine Versorgung auf höchstem medizinischen Wissensstand zu. Insbesonder durch unser Zentrum für Koloproktologie können wir einen engen Ausstausch auch mit den anderen Fachbereichen gewährleisten – so bekommen Sie die Behandlung, die für Sie die beste und nachhaltigste ist. Zudem ist das Kompetenzzentrum für Koloproktologie eine zertifizierte Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft. Auch dies belegt Ihnen die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit aller beteiligten ärztlichen und nicht-ärztlichen Fachbereiche und bietet Ihnen die gesammelten Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten auf den Gebieten der Diagnostik und Therapie bei Harn- und Stuhlinkontinenz.

Moderne Chirurgie – schonende Therapie

In der Allgemein- und Viszeralchirurgie behandeln wir erkrankte innere Organe wie Magen, Darm, Leber, Lunge, Schilddrüse oder Bauchspeicheldrüse. Sämtliche Eingriffe bei Leisten-, Nabel-, Narben- und Schenkelbrüchen sowie bei Tumorerkrankungen gehören ebenso zu diesem Aufgabengebiet.

Um eine exakte Diagnose Ihrer Erkrankung stellen zu können, setzen wir endoskopische oder sonografische Verfahren (Ultraschall) ein. Durch die Endoskopie (Spiegelung) können wir ohne oder nur mit einem kleinen chirurgischen Eingriff Körperhöhlen und Hohlorgane untersuchen, Krankheiten erkennen und gegebenenfalls gleich behandeln.

Viele der Eingriffe können heute bereits minimalinvasiv durchgeführt werden. Dieses effektive Operationsverfahren bedeutet für den Patienten eine sehr schonende Therapie, da der Eingriff insgesamt eine sehr geringe Belastung, einen kürzeren Krankenhausaufenthalt und eine schnellere Genesung bedeutet. Zudem setzen wir modernste Methoden wie zum Beispiel das NOTES-Verfahren oder das Single-Port-Chirurgie ein. Auch diese Methoden reduzieren die Belastung für den Patienten deutlich während der Operation und in der Nachsorge.

Kommen Sie gern in unsere Sprechstunde, wenn Sie Beschwerden haben oder Ihr Arzt Ihnen eine Überweisung für einen chirurgischen Eingriff mitgegeben hat.

Behandlungen von allgemein- oder viszeralchirurgischen Erkrankungen:

  • Erkrankungen der Schilddrüse einschließlich Neuromonitoring
  • gut- und bösartige Erkrankungen des Darms, Magens, Zwölffingerdarms und der Bauchspeicheldrüse, der Leben und der ableitenden Gallenwege
  • chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Bauchdeckenbrüche (Leisten-, Schenkel-, Narben- und Nabelbrüche)
  • Entfernung der Gallenblase, Blinddarmentfernung
  • Refluxerkrankung (Sodbrennen)
  • speziellen Erkrankungen der Lunge und des Rippenfells
  • Infektionen der Weichteile
  • Haut- und Steißbeinfisteln (Pyodermia fistulans, Hidradenitis)
  • gut- und bösartiger Geschwülste am Rumpf und den Extremitäten

Ambulante Behandlungen von allgemein- oder viszeralchirurgischen Erkrankungen
Für eine Vielzahl von Operationen ist heute kein stationärer Aufenthalt mehr zwingend erforderlich. Bei uns werden folgende Eingriffe typischerweise ambulant durchgeführt:

  • Eingriffe bei Leisten- oder Nabelbrüchen
  • Entfernung von Haut- und Weichteilgeschwülsten
  • proktologische Operationen

Sprechstunden

Anmeldung

05251 401-231
chirurgie@johannisstift.de

Allgemein- und Viszeralchirurgische Sprechstunde

täglich von 10 bis 16 Uhr

Gefäßchirurgische Sprechstunde

Mo - Do von 10 bis 12 Uhr
(Überweisung mitbringen)

Berufsgenossenschaftl. Sprechstunde

Mo von 11 bis 13 Uhr
Do von 15 bis 17 Uhr

Herniensprechstunde

Mo von 8.30 bis 10 Uhr

Koloproktologische Sprechstunde

Di bis Do von 8.30 bis 11 Uhr

Termine ambulante Operationen

05251 401-231