Die wichtigsten Fakten für Ihren Aufenthalt

Ein Krankenhausaufenthalt lässt doch die ein oder andere Frage im Vorfeld aufkommen. Wo muss ich mich anmelden? Was darf oder muss ich mitbringen? Wie wird der Ablauf auf der Station sein? Wann können mich Angehörige besuchen? Und viele Fragen mehr. Wir haben Ihnen hier die wesentlichen, oft gestellten Fragen zusammengestellt. Sollten Fragen offen bleiben, rufen Sie uns gern an.

Die Aufnahme

Am ersten Tag Ihres Krankenhausaufenthaltes melden Sie sich bitte bei der Patientenaufnahme. Die finden Sie direkt in der Eingangshalle. Dort nehmen wir zunächst Ihre persönlichen Daten auf. Auch die Einweisung Ihres Arztes sowie Ihre Krankenversicherungskarte benötigen wir. Sollten Sie privat versichert sein oder eine Krankenhaus-Zusatzversicherung haben, können Sie in diesem Gespräch auch die einzelnen Wahlleistungen besprechen. Nachdem alle Formalitäten geklärt sind, erfahren Sie, welches Zimmer auf welcher Station für Sie vorgesehen ist.

Damit Sie sich bei uns wohl fühlen und gut informiert sind, haben wir Ihnen hier einen kurzen Überblick zusammengestellt. Wesentliche Infos, was Sie mitbringen dürfen, was Sie nicht benötigen oder welche Serviceleistungen wir Ihnen vor Ort bieten.

Möchten Sie einen Angehörigen, Bekannten, Freund besuchen?

 Infos für Besucher

Ev. Krankenhaus St. Johannisstift

05251 401-0

  • Was dürfen Sie mitbringen?

    Einige Sachen, die Sie mitbringen sollten, damit Sie sich bei uns wohl fühlen

    • Schlafanzug oder Nachthemd
    • Bade- oder Morgenmantel
    • Unterwäsche
    • Socken
    • Hausschuhe
    • bequeme Oberbekleidung
    • feste Schuhe
    • Zahnprothese, Hörgerät und Brille (inkl. Etui)
    • Hygieneartikel (Zahnbürste, Zahnpasta, Deodorant, Bürste etc.)
    • Geld bzw. EC-Karte für die Zuzahlung pro Krankenhaustag, für eventuelle Wahlleistungen sowie für den täglichen Bedarf (zum Beispiel für Zeitschriften oder Telefongebühren)
    • Kleingeld
    • Lesestoff, Fernseh-Programmzeitschrift
    • wichtige Adressen und Telefonnummern
  • Was Sie bitte nicht mitbringen sollten

    Bitte sehen Sie davon ab, Folgendes mit in unser Haus zu bringen

    • Alkohol und Tabakwaren – wir sind ein rauchfreies Krankenhaus
    • größere Geldbeträge, Schlüssel, Wertsachen wie teure Uhren oder Schmuck. Möchten Sie diese trotzdem mitnehmen, erkundigen Sie sich bei der Aufnahme bitte nach einer sicheren Verwahrmöglichkeit.
    • eigene Medikamente
  • Ihr Zimmer auf Station

    Wir möchten, dass Sie sich wohlfühlen

    Alle unsere Zimmer verfügen über eine Nasszelle und sind mit Fernsehgeräten und Telefonen ausgestattet. Auf Wunsch versorgen wir unsere Patienten auch in Ein- und Zweibettzimmern. Die Zimmer bieten Ihnen Komfort und zugleich viele praktische Vorrichtungen. So ist Ihr Nachttisch mit eigener Rufvorrichtung ausgestattet, mit der Sie sich jederzeit bemerkbar machen können. Auch ein eigenes Telefon steht für Sie bereit, die Karte und die dazugehörigen Kosteninfos erhalten Sie bei der Aufnahme. Die Nasszelle mit Dusche und WC nutzen Sie gegebenenfalls gemeinsam mit Ihrem Zimmernachbarn oder Ihrer Zimmernachbarin. Auch den Fernseher teilen Sie sich.
        
    Bitte beachten Sie, auch aus Rücksicht für ein entspanntes Miteinander, dass die Nachtruhe ab 22 Uhr ist. Zu dieser Uhrzeit sollten auch das Radio oder Fernsehgerät ausgeschaltet werden.

  • Ihre Mahlzeiten auf Station

    Eigentlich unterscheidet sich der Tagesablauf im Krankenhaus kaum von dem der meisten Menschen: Ab ca. 7.30 Uhr genießen Sie Ihr Frühstück. Das Mittagessen steht gegen 12:00 Uhr bereit und das Abendessen bringen wir Ihnen gegen 17:30 Uhr. Unsere Krankenhausküche steht für vielfältige und qualitativ hochwertige Mahlzeiten. Die Patienten können täglich zwischen drei Mittagsmenüs auswählen. Wir bieten Vollkost und leichte Vollkost, vegetarische Kost sowie die verschiedensten Diätkostformen und Salatteller an. Der Pflegeservice kommt montags bis freitags vormittags vorbei und nimmt Ihre Essenswünsche auf.

    Bei Bedarf bieten wir unseren Patienten eine Ernährungs- und Diätberatung an, die Sie über eine gesunde und ausgewogene Ernährung aufklärt. Ob bei Unverträglichkeiten, Diabetes, erhöhten Blutfettwerten oder Übergewicht – diese Beratung ist für viele Menschen sehr hilfreich und unterstützend. Nutzen Sie gern dieses Angebot von uns.

  • Auf nach Hause – Ihre Entlassung

    Kurz vor Ihrer Entlassung informiert Sie Ihr behandelnder Arzt ausführlich, wie Sie Ihre weitere Genesung zu Hause vorantreiben können. Zudem erhalten Sie einen Entlassungsbrief/Kurzbrief, den Sie bitte Ihrem behandelnden Arzt geben. Bei Bedarf geben wir Ihnen auch einen Medikamentenplan mit. Suchen Sie baldmöglich Ihren behandelnden Arzt auf, um die weiteren Schritte zu besprechen.

    Wer nach der Entlassung ein Taxi für die Heimfahrt benötigt, dem rufen die Mitarbeiter an der Information gern eins.

    Und wer nach seinem Krankenhausaufenthalt weiterhin Pflege benötigt oder rechtliche und finanzielle Fragen zu klären hat, kann sich jederzeit an unseren Sozialdienst wenden.

    Bei der Klinik für Geriatrie und der geriatrischen Tagesklinik verläuft die Entlassung ein wenig anders. Hier mehr Informationen.

Service vor Ort

Rund um das Evangelische Krankenhaus St. Johannisstift ist ein Campus, der Patienten und Angehörigen Service bietet, der über die medizinischen und pflegerischen Leistungen eines Krankenhauses hinausgehen. Ein Service von uns, damit Sie sich bei uns wohl fühlen und gut versorgt sind.

  • Gottesdienst

    Der evangelische Gottesdienst findet am Dienstag um 16 Uhr in der Krankenhauskapelle im dritten Stock statt.

    Wer nicht an den Gottesdiensten teilnehmen kann, kann diese direkt auf dem Zimmer über unseren Fernseh-Hauskanal empfangen. Sonntags können Sie um 10 Uhr den Hauptgottesdienst aus der evangelischen Abdinghofkirche mitverfolgen (Kanal 4).

    Die Kapelle in unserem Krankenhaus ist immer für Sie geöffnet, um Ruhe zu finden, für Gebete und zur Besinnung. Sie befindet sich in der obersten Etage im Krankenhaus (dritter Stock).

  • Bistro/Kiosk

    Wer einen Blick in die Zeitung werfen möchte oder Lust auf ein Eis hat, für den hält unser Bistro/Kiosk vieles bereit: Süßwaren, Eis, Getränke, Gebäck, belegte Brötchen, Zeitschriften und Zeitungen und noch mehr.

    Das Bistro befindet sich in der Eingangshalle und hat zu folgenden Zeiten geöffnet: montags bis sonntags und feiertags: 10 bis 12 Uhr und von 12.30 bis 17.30 Uhr

    Außerhalb der Öffnungszeiten können Getränke in einem Getränkeautomaten im Eingangsbereich erworben werden.

  • Stifts-Café

    Ein beliebter Treffpunkt von Patienten des Krankenhauses, Bewohnern der benachbarten Altenhilfeeinrichtungen oder Menschen aus dem Viertel ist das Stifts-Café. Das Stifts-Café bietet Kuchen, Gebäck, Eisbecher und Getränke an.

    Es befindet sich im Evangelischen Altenheim, Reumontstraße 32. Da es demnach in der gleichen Straße ist wie unser Krankenhaus, ist es gut zu Fuß zu erreichen.

    Die Öffnungszeiten sind montags bis sonntags von 14 bis 17.30 Uhr.

  • Tante-Emma-Laden

    Für kleinere Besorgungen steht unseren Patienten, Bewohnern, Angehörigen und Menschen aus dem Viertel der nostalgisch eingerichtete Tante-Emma-Laden im benachbarten Dietrich Bonhoeffer-Haus, Fürstenweg 10, offen.

    Die Öffnungszeiten sind dienstags von 15 bis 17 Uhr, freitags von 9 bis 11 Uhr.

  • Frisör

    Wer die Zeit im Krankenhaus zu einem Friseurbesuch nutzen möchte, kann sich im benachbarten Evangelischen Altenheim frisieren lassen, sei es ein Kurzhaarschnitt oder eine Dauerwelle.

    Der Salon hat donnerstags von 8.30 bis 12 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

    Auf Wunsch kommen die Friseure auch auf die Stationen. Voranmeldungen und Terminvereinbarungen können Sie unter 05251 401-527 vornehmen.

  • Bücherei

    Wer gerne etwas schmökern möchte und Abwechslung sucht, dem steht unsere Bücherei offen. Vom Roman über das Sachbuch gibt es eine reiche literarische Auswahl. Gepflegt wird unsere kleine Bücherei von unseren ehrenamtlichen Helferinnen, den Grünen Damen. Diese kommen auch jeden Dienstag und Freitag auf die Zimmer und erfüllen die Lesewünsche der Patienten.

    Die Bücherei ist dienstags und freitags von 11 bis 12 Uhr geöffnet.

    Sie befindet sich im Krankenhaus am Kopfende der Station 3.