Haus Reumontstraße

Begleiteter Einstieg in das Leben ohne Jugendhilfe

»Wir begleiten dich auf den letzten Schritten in ein Leben außerhalb von Jugendhilfe«. Unter diesem Motto steht das Angebot zur Verselbstständigung in der Reumontstraße in Paderborn.

Es bietet bis zu sechs älteren Jugendlichen und jungen Erwachsenen den begleiteten Einstieg in ein selbstständiges Leben ohne die Unterstützung durch Maßnahmen der Jugendhilfe. Die Betreuten leben in Einzelzimmern. Als Wohngemeinschaft teilen sie sich eine Küche sowie zwei Bäder. Sie lernen, miteinander Alltag zu gestalten, Absprachen zu treffen und einzuhalten.

Ziel des Angebotes ist es, den jungen Erwachsenen die lebenspraktischen Kenntnisse zu vermitteln, die sie für ihr späteres Leben in einer eigenen Wohnung benötigen. Dabei gehen die Mitarbeitenden auf den Betreuten individuell ein und erstellen individuelle Phasenpläne, um eine passgenaue Unterstützung bieten zu können. In diesem Phasenplan wird festgehalten, welche Softskills die Betreuten benötigen und wie eine erfolgreiche Aneignung der erforderlichen Fähigkeiten überprüft werden kann.

Darüber hinaus unterstützen die Mitarbeitenden die Bewohner bei der Bewältigung der wichtigen Dinge des täglichen Lebens, zum Beispiel auch im Umgang mit Behörden, bei schulischen oder beruflichen Fragen. Die Aufnahme oder der Übergang in den Verselbstständigungsbereich findet immer nach vorheriger Absprache mit dem zuständigen Jugendamt statt.

Kinder- & Jugendhilfe

05251 401-175