Diabetisches Fußsyndrom und Patientenedukation

Jeder fünfte Diabetiker hat im Verlauf seiner Erkrankung ernsthafte Probleme mit den Füßen. Unter dem Begriff diabetisches Fußsyndrom werden Verletzungen und Schädigungen an den Füßen bei Patienten mit einer diabetischen Grunderkrankung zusammengefasst. Auslösend hierfür sind eine Polyneuropathie, eine diabetische Angiopathie oder die Mischform aus beiden.

Diese Fortbildung vermittelt Grundlagen zu obigen Grunderkrankungen, Anamnese, Diagnostik, Therapie und Rezidivprophylaxe. Thematisiert werden auch essentiell notwendige Begleitmaßnahmen wie Entlastung, Schuhversorgung, Hautpflege und Wundrandschutz, Fußpflege sowie Patientenschulung.

Zu den pflegerischen Qualifikationen gehört die Befähigung zur Anleitung des Patienten im gesundheitsbezogenen Selbstmanagement. Ein Patient, der sich aktiv in die Versorgung einbringen kann, dessen Bedürfnis dafür bestärkt und der in dem Möglichsten, was er dazu leisten kann, angeleitet ist, wird zum Partner in der Versorgung. Unter Berücksichtigung der Probleme aus Patientensicht wird somit der häufig geäußerten Empfindung „auf die Wunde reduziert zu werden“ gemeinsam entgegengearbeitet. Hier ist insbesondere die kommunikative Kompetenz der Pflegefachkraft gefordert.

In der Zusammenarbeit mit Patienten und Angehörigen ist beispielsweise Fachsprache möglichst zu vermeiden und Begriffe, die nicht dem allgemeinen Sprachgebrauch eines Laien entsprechen, sollten erklärt werden. Exemplarisch werden einige Schulungsinhalte zur Gestaltung eines sach- und fachgerechten Verbandwechsels dargestellt. Ergebnis der Maßnahmen ist eine Zusammenarbeit zwischen Betroffenen und Pflegenden in der Versorgung. Das Vertrauen des Patienten in seine eigenen Fähigkeiten ist gestärkt, und er erfährt einen Kompetenzzuwachs.

Anmerkung:
Anerkannte Rezertifizierungsveranstaltung ICW e.V.

Zielgruppe: Wundexperten/Pflegetherapeuten Wunde ICW e.V., Pflegefachkräfte, Mediziner, Diabetesberater, Podologen

Kursstart: 24.01.2018

Uhrzeit: 09:00 - 16:15 Uhr

Anmeldung bis zum: 02.01.2018

Kursumfang (UE): 8

Kursleitung: Kerstin Protz

max. Teilnehmerzahl: 25

Kosten: 149 € (inkl. Pausengetränken und Mittagsimbiss)

Punkte: 8, 8 Punkte Rezertifizierung

< C/08/18 >

Veranstaltungsort

Bildungszentrum
Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe St. Johannisstift
Neuhäuser Str. 24-26
33102 Paderborn

Ansprechpartner

Institut für Fort- und Weiterbildung
Stefanie Schache
Tel 05251 401-345
Fax 05251 401-344
s.schache@@johannisstift.de