Zwei Mal bewerben nicht vergessen

Sie möchten gern eine Ausbildung zum Altenpfleger bei uns machen? Wir freuen uns auf Sie. In der Altenpflege ist es jedoch so, dass Sie sich zwei Mal bewerben müssen. Wir erläutern Ihnen warum und wie.

Zum einen bei uns, dem Bildungszentrum St. Johannisstift. Hier bewerben Sie sich für den Platz an der Schule. Und die zweite Bewerbung schicken Sie an eine Einrichtung der Altenhilfe Ihrer Wahl. Hierbei kann es sich um eine stationäre oder eine ambulante Einrichtung der Altenhilfe handeln.

Da wir mit vielen Einrichtungen kooperieren, können wir Ihnen gern einige Adressen und Ansprechpartner nennen bzw. können Sie es der Datei entnehmen. Die Bewerbung müssen Sie jedoch selbst an die Einrichtung schicken.

Die Voraussetzungen für die Ausbildung zum Altenpfleger sind:

  • Schulabschluss (mindestens 10 Jahre: Hauptschule, Realschule, Gymnasium)
  • gesundheitliche Eignung
  • Sie müssen seit mindestens einem Jahr einen ständigen Wohnsitz in NRW haben

Ein Praktikum in einer Einrichtung der Altenhilfe vor Beginn der Ausbildung ist sehr wünschenswert, aber nicht Voraussetzung. Fragen Sie gern in unseren Einrichtungen nach freien Praktikumsplätzen.

Zudem können Sie die Ausbildung verkürzen, wenn Sie eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitsbereich haben. Diese Ausbildung muss mindestens zwei Jahre umfasst haben.

Bewerbungszeitpunkt

Für die Ausbildung zum Altenpfleger können sich bei uns ganzjährig um einen der 60 Ausbildungsplätz bewerben. Der Ausbildungsbeginn ist jeweils der 1. April und 1. September eines Jahres. Bitte bewerben Sie sich frühestens 12 Monate vor Ausbildungsbeginn.

Bewerben Sie sich direkt online und schicken Ihre Bewerbungsunterlagen an bildungszentrum@@johannisstift.de

Bewerbungsunterlagen

Wir brauchen von Ihnen die folgenden Unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Lichtbild
  • schulisches Abschlusszeugnis (mindestens Hauptschulabschluss, 10 Jahre)
  • Berufsabschlusszeugnis (wenn Sie bereits einen Beruf erlernt haben)
  • Praktikumszeugnis (wenn Sie bereits ein Praktikum absolviert haben)

Bewerbungsverfahren

Nachdem Ihre Bewerbung bei uns eingegangen ist, sichten wir sie und Sie erhalten zeitnah von uns Rückmeldung. Dies kann eine Einladung zum Bewerbertag oder eine Absage sein.

Der Bewerbertag ist unser besonderer Weg, um Sie, die sich bei uns beworben haben, besser kennenzulernen. Und Sie erhalten an diesem Tag die Möglichkeit, sich zu präsentieren, zu zeigen und darzustellen und unsere Art des Lehrens kennenzulernen. Wir nehmen uns die Zeit, damit eine gegenseitiges Kennenlernen und informieren stattfinden kann. So wissen am Ende beide Seiten, also Sie und wir als Bildungszentrum, viel besser, ob Sie eine Ausbildung bei uns machen möchten und können und ob wir „zueinander“ passen.

Der Bewerbertag startet um 9 Uhr und endet ca. um 14 Uhr. Zusammen mit anderen Bewerbern erhalten Sie unterschiedliche Einzel- und Gruppenaufgaben. Sie haben so eine gute Chance, ihre Fähigkeiten, Kompetenzen und ihre Persönlichkeit zu präsentieren – umfassender als das in einem reinen Bewerbungsgespräch der Fall wäre. Und auch uns können Sie dabei viel besser kennenlernen und schon Einiges über die Arbeit und die Zukunftsperspektiven im St. Johannisstift erfahren.

Und die Erfahrung zeigt uns, dass dieser Bewerbertag für alle sehr gut ist. Denn viele Teilnehmer des Bewerbertages haben uns im Nachgang gesagt, wie gut ihnen der Tag gefallen und sie bei der Entscheidung für die Ausbildung unterstützt hat. Wir freuen uns sehr über diesen innovativen Weg, um die Bewerber näher kennenzulernen.